CENTAFLEX-E

einfache, robuste, steckbare Klauenkupplung

Als Weiterentwicklung der CENTAFLEX-D ist diese Kupplung für Welle-Welle-Verbindungen geeignet. Auch verschiedene Nabenlängen sind standardmäßig verfügbar. Die CENTAFLEX-E ist eine Kupplung der mittleren Steifigkeitsklasse. Mit anderen Worten beträgt der Verdrehwinkel unter Drehmoment etwa drei bis fünf Grad. Üblicherweise wird diese Kupplung bei Antrieben mit sogenanntem überkritischen Bereich eingesetzt. Die Betriebsdrehzahlen liegen dann oberhalb der Hauptresonanzdrehzahl. Die Trägheit des Sekundärteils darf daher nicht zu gering sein. Solche Bedingungen findet man beispielsweise häufig in Stromaggregaten und Pumpenaggregaten. Die Kupplung ist nicht für Flanschmontage geeignet. Eine flexible Installation unter einer ungeflanschten Einheit für nur den schwimmenden oder den angetriebenen Teil oder eine Kombination aus beiden ist nicht zulässig. Form three ermöglicht den radialen Austausch der Gummiteile ohne Demontage der Koppelachsen.

Anwendungsgebiete

Die CENTAFLEX-E eignet sich besonders für Welle-Welle-Verbindungen, bei denen die Energie oft mit einem Elektromotor zugeführt wird. Die CENTAFLEX-E findet viele Anwendungen in hochbelasteten Antrieben, wie Baggeranlagen, Walzenantrieben etc. in der doppeltwirkenden Kardan-Zwischenwellenkonstruktion.

Eigenschaften

  • Einfach, robust, sicher in der Anwendung, kompakt, wartungsfrei, schleuderfest.
  • Großzügig dimensioniert, niedrige Nennspannung. Der Gummi wird nur durch den internen Luftstrom unter Druck gesetzt und gekühlt. Durch den Einsatz von Gummielementen unterschiedlicher Härte in Kombination mit der progressiven Federkennlinie kann eine optimale Steifigkeit erreicht werden.
  • Vibrations- und stoßisolierend.
  • Einfache Montage.
  • Vier Standardtypen bilden die Basis für viele Designs.
  • Verfügbar unter Genehmigung verschiedener Beschaffungsbehörden.
Nach oben scrollen