CENTAFLEX-ACV

Hochelastische homokinetische Antriebswelle zur Verbindung von Getriebe und Propellerwelle. Für Einsätze mit großen Winkelabweichungen.

Drehmomentübertragung über eine doppelkardanische Antriebswelle mit einem CV-Gelenk auf der einen und einem hochelastischen Gummielement auf der anderen Seite. Ableitung des Propellerschubs über ein sich selbst ausrichtendes Drucklager auf den Bootskörper. Speziell zur Reduktion von Lärm und Vibrationen entwickelt. Dämpft Drehschwingungen und Stöße, unterbricht Körperschall und toleriert (homokinetische) Winkelabweichungen von bis zu 8 bzw. 3 Grad. Bietet darüber hinaus ein hohes Maß an elektrischer Isolation.

Über eine Klemmnabe mit minimalem Aufwand zu montieren. Auslieferung mit integrierter Durchdrehsicherung und in weitgehend einbaufertigem Zustand.

Anwendungsgebiete

  • Zwischen Motor und Getriebe
  • Zwischen Getriebe und Propellerwelle
  • Zwischen Wasserjet
  • Zwischen Z-Antrieb etc.

Eigenschaften

Wird zwischen Getriebe und Propellerwelle montiert, wobei der Schub des Propellers im Drucklager aufgenommen wird.
Je nach Größe und Drehzahl des CENTAFLEX-ACV kann ein Winkel zwischen Abtriebswelle/Flansch des Getriebes und Gelenkwelle bis ca. 6 Grad zugelassen werden.

Die elastischen Motorlager unter der Motor-Getriebe-Kombination müssen keine axiale Druckkraft aufnehmen.

Nach oben scrollen